Seiten

Donnerstag, 19. Januar 2012

°.: Audiobook - Bryson: At Home :.°


Bill Bryson: "At Home - A Short History of Private Life"
Sprecher: Bill Bryson
Spieldauer: 16 Std. 38 Min. (ungekürzt)

Inhalt:
Bill Bryson was struck one day by the thought that we devote more time to studying the battles and wars of history than to considering what history really consists of: centuries of people quietly going about their daily business. This inspired him to start a journey around his own house, an old rectory in Norfolk, considering how the ordinary things in life came to be. Along the way, he researched the history of anything and everything, from architecture to electricity, from food preservation to epidemics, from the spice trade to the Eiffel Tower, from crinolines to toilets. And he discovered that there is a huge amount of history, interest and excitement - and even a little danger - lurking in the corners of every home. (Audible)

Meine Meinung:
Ich bin ein großer Fan von Brysons Reiseerzählungen. Jedes Mal wieder finde ich seine Beschreibungen amüsant und interessant. 
"At Home" hat vom Inhalt nicht viel mit Brysons Reisebeschreibungen gemein. Natürlich bleibt das Augenzwinkern und er lässt auch wie gewohnt kleine Anekdoten aus seinem Leben einfließen. Aber in erster Linie ist "At Home" ein Text voller Informationen. 
Da der Autor das Audiobook selbst liest, konnte ich nicht widerstehen und habe mir die 16 Std. wirklich auch zu Ende angehört. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit meinem Englisch immer wieder an die Grenzen gestoßen bin. Bei Ausführungen über den Werdegang von Zement oder die zig verschiedenen Arten von Delikatessen, die man früher beim Dinner zu sich nahm, musste ich bezüglich der Vokabeln die Segel streichen. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl, das Audiobook abbrechen zu müssen.
Bryson hat sein Buch sicher nicht mit dem Gedanken geschrieben, dass man es an einem Stück liest. Das wäre bei der Fülle an Informationen gar nicht möglich. Auch deshalb gefällt mir die Variante des Audiobooks, das man einfach anhalten und bei Lust und Laune weiter hören kann. Außerdem hat Mr. Bryson eine sehr charmante Art, sein Buch zu lesen. (Übrigens nicht ganz so bissig, wie ich es mir bei seinen Reiseerzählungen manchmal vorgestellt habe.)
Insgesamt kann ich das Hörbuch empfehlen, aber schon allein wegen des Themas und natürlich wegen der Länge braucht man ein bisschen Durchhaltevermögen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen