Seiten

Sonntag, 4. Dezember 2011

°.: Hören - Fforde: The last dragonslayer :.°


Jasper Fforde: The last Dragonslayer, Sprecher: Jane Collingwood, unabridged, 6 Std. 37 Min

In the good old days, magic was powerful, unregulated by government, and even the largest spell could be woven without filling in magic release form B1-7g.
Then the magic started fading away. Powerful wizards who once controlled the weather now did home improvements, plumbing and wiring, drain unblocking and mole charming. 
I run Kazam, an employment agency for sorcerers. Work is drying up. Drain cleaner is cheaper than a spell, and even magic carpets are now reduced to pizza deliveries.
So it was a surprise when Kevin's visions started. Not only did they predict the death of the Last Dragon by a Dragonslayer, they also suggest that I might have something to do with it. 
It was a something that comes one in twenty lifetimes and changes everything for the good - or bad. Something like ... A Big Magic. 
The question was, Who was the Dragonslayer? and do they have what it takes to kill the Last Dragon?
In the days that followed my face appeared on tee-shirts, badges, commemorative mugs and posters. I made front page news, appeared on TV and was even a special guest on The Yogi Baird Show. 
Two people tried to kill me, I was threatened with jail, had sixteen offers of marriage and was outlawed by King Snodd.
Today you will have not heard of me...
...my name is Jennifer Strange (Author)

Meine Meinung:
Die Geschichte ist wunderbar: witzig, spannend, voller unerwarteter Wendungen, Idee und - natürlich - magic! :D Zuerst war ich ein bisschen irritiert, dieses doch so gewohnte und trotzdem vollkommen andere London vorzufinden. Aber dank Jennifers Gedanken und Erklärungen gewöhnt man sich ziemlich schnell an die Umgebung und auch an die Bewohner Londons und Kazams. 
Fforde schafft ein vollkommen neue, einzigartige Zauberwelt, in der die Magier nicht nur auf den Tod des letzten Drachen warten, sondern auch auf etwas, das sie so groß machen könnte, wie in früheren Zeiten: Big Magic! 
Der Leser bangt mit Jennifer, den Zauberern und auch mit dem alten Drachen, dessen Schicksal durch eine Weissagung besiegelt scheint. 
Eine Frage bleibt bis zum Schluss: Lässt sich das Schicksal ändern?

Sprecherin: Ich hatte Jane Collingwood zuvor noch nie gehört, aber werde in Zukunft auf die Sprecherin achten. Wahrscheinlich wird sie für mich jetzt immer Jennifer Strange sein, aber das ist nicht so tragisch. Sie spricht die junge Frau wirklich ausgezeichnet und schafft es auch, den anderen Charakteren passende Stimmen zu verleihen. Gerade bei den Männern fand ich das beeindruckend, denn es war einfach unheimlich passend und wirkte nicht eine Sekunde lang aufgesetzt.

Insgesamt: Ab auf die Couch und hören, hören, hören! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen