Seiten

Donnerstag, 3. Februar 2011

°.: Audiobook - Bartimaeus is back :.°


J. Stroud: The Ring of Solomon -  A Bartimaeus Novel, Audiobook (unabridged), 41.99€

It is 950 B.C.E., and King Solomon rules Jerusalem with a steely hand; a hand on which gleams a magic ring of immense and unforgiving power. Solomon has just begun work on his marvelous temple, charging Khaba, a formidable magician in his royal court, to oversee its construction. The workforce is an ill-behaved bunch of demons, a particularly unruly djinni named Bartimaeus among them. True to form, Bartimaeus promptly gets kicked off the temple project and assigned the even more miserable task of hunting bandits in the desert. There he crosses paths with Asmira, a highly skilled and loyal captain of the Queen of Sheba’s guard, on a suicidal mission to save her country from Solomon’s imminent attack. Of course, Bartimaeus has no intention of helping her. That is, until Asmira makes him an offer he cannot refuse. . . . (Publisher)

Als allererstes muss ich sagen, dass ich mir vom vierten Band der Reihe nicht so viel erwartet habe. Eine Vorgeschichte zu einer bereits erschienenen Reihe hat es immer schwer. Noch dazu, wenn die Reihe derart genial und einmal ist, wie Strouds Bartimäus.
Ich bin also rein mit der Vorfreude auf Bartimäus' Sarkasmus in die Geschichte gestürzt und wurde diesbezüglich sofort belohnt. Bartimäus ist im neuen Roman absolut er selbst und das heißt: genial schlagfertig und zum Kugeln witzig. Selbst seinen Hochmut und das selbstbeweihräuchernde Geschwätz ist großartig und Stroud schafft es genau die Kurve zu kriegen, bevor die Art seines Protagonisten ins Nervige abrutscht.

Der Roman ist einerseits aus der Perspektive von Bartimäus erzählt und stellt andererseits die Gedankenwelt der neuen Hauptperson Asmira vor, die sich später als die Retterin und noch Einiges mehr für den Dämon entpuppt. Sie bildet das ausgleichende Element zum großmäuligen Dämon, geht aber trotzdem neben ihm nicht unter. Sympathisch und dazu geeignet, Bartimäus auf Trab zu halten.

Zum Audiobook selbst lässt sich sagen, dass der Sprecher Simon Jones unglaublich gut gewählt ist. Allein bei seinem Akzent könnte ich dahin schmelzen. Dazu kommt, dass Jones jeder Figur eine eigene, passende Stimme verleiht. Was das Audiobook noch kurzweiliger und spannender werden lässt, als der Roman ohnehin schon ist.

Insgesamt kann ich das Audiobook nur wärmstens empfehlen! Mir hat es unglaublichen Spaß gemacht, es zu hören und es wird garantiert nicht bei dem einen Mal bleiben!

PS: Habe noch einen booktrailer gefunden, den ich schön finde!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen