Seiten

Montag, 31. Januar 2011

°.: Lesen - Tag 18 und 19 :.°


Das Buch, mit dem schönsten Cover, das du besitzt

Puh, schon wieder so eine schwierige Entscheidungsfrage. Ich bin ja auch einer jener Menschen, die Bücher nach ihrem Äußeren beurteilen. D.h. ich kaufe mir sehr selten Bücher, die mir von außen schon gar nicht gefallen bzw. mich nicht ansprechen. Die Cover der Panem-Bände finde ich toll. Aber auch das Bild von "Der Ursprung allen Kummers..." ist toll... *grübel* Ich glaube, ich nehme...

Dahlquist - "The Glass Books of the Dream Eaters"


Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

So eines gibt es gar nicht. Ich entdecke immer wieder neue Bücher, die ich lesen möchte. Jeden Tag. Kann sein, dass mir das eine oder andere immer mal wieder begegnet, mir zuwinkt und mahnt "Du hast mich immer noch nicht gelesen". Aber auf die Frage kann ich nicht mit einem einzigen Titel antworten.

°.: Collins - Flammender Zorn :.°


Suzanne Collins: "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn" (Bd. 3), HC, 431 S., Oetinger, 18.95€

"Katniss, there is no District Twelfe."
Mit diesem Satz aus Gales Mund beendet Suzanne Collins den zweiten Band der Panem-Trilogie. Im dritten Teil "Flammender Zorn" begibt sich die Heldin Katniss in ihre Heimat zurück, von der wirklich nur verkohlte Trümmer und Aschehügel übrig geblieben sind. Nur ein paar Wenige konnten sich retten - darunter auch Katniss' Mutter, ihre Schwester Prim und Gale - und sind in Distrikt Dreizehn als Flüchtlinge aufgenommen worden.
Von Peeta, den Katniss in der Arena aus den Augen verloren hat, fehlt zunächst immer noch jede Spur. Erst nach einer Weile taucht er bei einem Interview im Fernsehen auf. Allerdings versucht er die Rebellen davon zu überzeugen, dass sie ihre Waffen niederlegen und keinen Krieg riskieren sollen. 
Die Lage spitzt sich immer weiter zu und Katniss ist wieder gezwungen, alles aufs Spiel zu setzen. Doch ihre Entscheidung, sich schließlich als Leitfigur der Revolution zur Verfügung zu stellen, hat schwerwiegende und tödliche Folgen.
*********************************************************************************

Um es erst einmal voraus zu schicken: Ich finde vor allem die Idee der Panem - Trilogie toll! Auch die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich muss betonen, dass mir vor allem die Glaubhaftigkeit imponiert hat, mit der Suzanne Collins ihre Charaktere im Laufe der Geschichte wachsen und sich entwickeln lässt. Vor allem an Katniss ist mir diese Entwicklung sehr positiv aufgefallen. 
Der dritte Teil hält einige Überraschungen und glücklicher Weise auch nachgeschobene Erklärungen bereit, die das Ende gut mit den vorhergehenden Bänden verknüpfen. 
Mir ging ehrlich gesagt die Umgebung von Distrikt Dreizehn etwas auf die Nerven, weil er mich sehr an den Film "The Island" erinnert hat und ich immer darauf gehofft habe, dass bitte keine wirre Nebengeschichte entstehen möge, die weitere Bände möglich macht. Drei ist wunderbar und so soll es meiner Meinung nach auch bleiben. Zumal sich Suzanne Collins mit dem Schluss durchaus offen gelassen hat, noch etwas aus der Zukunft von Katniss zu schreiben.
Mir persönlich gefällt der Schluss nicht. Aber nur deshalb, weil ich den anderen jungen Helden für Katniss vorgezogen hätte. Aber gut... das ist mein persönliches Problem. :)

Das Buch ist in der Reihe natürlich ein absolutes Muss und auf jeden Fall so gut zu lesen, wie die beiden Vorgänger.
Mein Favorit ist und bleibt allerdings Band 1! 

Samstag, 29. Januar 2011

°.: Lesen - Tag 17 :.°


Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen

Und da ist es wieder, das Problem 'welches Regal'? Naja, irgendeins eben. *lach*

Landy - Skulduggery Pleasant; The Faceless Ones

OMG, Skulduggery ist so lustig! Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich so lange damit gewartet habe, die Reihe zu lesen. :) 

Freitag, 28. Januar 2011

°.: Drawing - Wunschkakao :.°


Wieder mal ein paar Kakaokarten, die ich gestern fertig bekommen habe. Zwei Charas, die ich leider nicht kenne. Daher gab es Abweichungen, wie man mir nachher gesagt hat. Aber ich denke, die Haare der Dame lassen sich noch etwas ins Rot verändern. Bloß den Fußballer werde ich leider nicht mehr jünger machen können. Naja, man sagte mir, die Karte gefällt trotzdem. :)

°.: Lesen - Tag 15 und 16 :.°


Das 4. Buch in deinem Regal von links

Welches Regal? *lach* Ich nehm' einfach eins aus jedem Regal.

a) Reise Know How - Amsterdam
b) Brett - Das Lied der Dunkelheit
c) Martell - Life of Pi
d) Lukianenko - Labyrinth der Spiegel
e) Black - Valiant


Sechzehn


Das 9. Buch in deinem Regal von rechts


Gleiches System wie bei der vorherigen Frage.


a) Abedi - Lucian
b) Brom - Kinderdieb
c) Literaturgeschichte, Band 1
d) Grimes - Fremde Federn
e) Funke - Tintenherz

Mittwoch, 26. Januar 2011

°.: Lesen - Tag 13 und 14 :.°



Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst


Bryson - "Notes from a big country"

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie eine Freundin mir das Buch unter die Nase gehalten hat, mit dem Kommentar: "Lies mal die Einführung und wenn du lachst, kauf dir das Buch." Habe ich getan. Beides. 
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn Brysons selbstironischer und manchmal sogar leicht verzweifelnder Humor ist einfach göttlich und zugleich bekommt der Autor bei mir das Attribut, das er sicher nie würde hören wollen: absolut knuffig! 



Ein Buch aus deiner Kindheit


Es gibt eines, von dem ich mir sicher bin, dass man es gar nicht mehr neuwertig bekommen kann. Es war nämlich damals schon alt. Ich weiß auch überhaupt nicht mehr, worum es ging, aber ich fand es so toll, dass ich unbedingt wie die Hauptperson heißen wollte.

Amanda und der Poltergeist

Montag, 24. Januar 2011

°.: BBC - Dokus :.°

BBC - Dokus 
"Unsere Erde" - "Verborgene Welten" - "Kaltblütig"


Angefangen hat meine Sucht wohl schon vor ein paar Jahren. Mit den großartigen Plakaten zum BBC-Kinofilm "Unsere Erde". Der Eisbärpo erregte Aufmerksamkeit, Interesse und zog mich am anderen Ende der Welt schließlich auch ins Kino. 

Zwei Jahre später frage ich mich, wie ich so viel Zeit verschwenden und nicht sofort einen Stapel DVDs kaufen konnte. Aber noch ist nichts verloren, drei DVDs besitze ich schon und bald habe ich Geburtstag! :)

Um mir selbst zu entsprechen (ja, das ist etwas Gutes), habe ich meine kleine DVD-Sammlung mit einer Doku über Insekten angefangen. An sich schon eine tolle Sache: Insekten in Großaufnahme, angefangen bei lustigen Gesellen über süße Käferchen hin zu fiesen Schmarotzern. 
Und das Beste: May I introduce to you... David Attenborough!
Ist er nicht absolut adorable?!
Wie er da mit seinem immer gleichen hellblauen Hemd und der hellen Hose durch die Welt stapft, sich einen Tausendfüßler schnappt, der so groß ist wie sein Unterarm und ihn herumdreht, ihn in die Kamera hält und erklärt. 
"Aren't they just beautiful. You can even touch there little bellies."
Der Mann, der Insekten kuschelig findet, wird mein neuer Superheld! David Attenborough braucht ein eigenes Superheldensymbol. Es könnte in irgendeiner Form einen Tausendfüßler beinhalten. ^^

Zurück zu den Dokus an sich: Natürlich hervorragende Aufnahmen, viel Arbeit, interessante Themen, gut und verständlich vorgestellt.
Zusammengefasst: Echtes Suchtpotential!
Und das Beste: Man lernt noch was dabei. ^^ 

Buy and watch!
x
Carrie

°.: Lesen - Tag 12 :.°


Ein Buch, das du von jemandem empfohlen bekommen hast

Ich bekomme ständig Bücher empfohlen. Allerdings komme ich meistens nicht unbedingt dazu, sie zu lesen... Ehm... Das letzte war... oh, ist Maurer - "Föhnlage".

Sonntag, 23. Januar 2011

°.: Lesen - Tag 10 und 11 :.°


Ein Buch von deinem Lieblingsautoren/deiner Lieblingsautorin

Oh, wie schade, jetzt wiederholen sich die Antworten schon. Aber macht ja nichts. Ist eben so... ^^

Moers - Der Schrecksenmeister



Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst

Da fällt mir selbst nach langem Überlegen keines ein. So oft lese ich Bücher eigentlich nicht, dass sie mir zu den Ohren raus hängen könnten. Und ja, so etwas wie Harry Potter geht mir allmählich vielleicht etwas gegen den Strich. Weil so viel Rummel drum gemacht wird, weil die Filme - meiner Meinung nach - doof sind und ich den letzten Teil schon vom Prinzip her boykottiere (Fred lebt!). Aber hassen tue ich es deswegen noch lange nicht.

Zu dieser Frage also so gesehen leider keine Antwort.

Freitag, 21. Januar 2011

°.: Lesen - Tag 9 :.°


Das erste Buch, das du je gelesen hast

Also da ich ja sehr, sehr ungern gelesen habe, kann ich mich an das erste Buch, das ich tatsächlich selbst und von Anfang bis Ende durchgelesen habe, sehr gut erinnern. 

Sommer-Bodenburg - "Der kleine Vampir zieht um"

Sind da schon Tendenzen zu meinem späteren Leseverhalten zu entdecken? .... Nee! ;)

Donnerstag, 20. Januar 2011

°.: Lesen - Holly Black "Tithe" :.°


Holly Black: Tithe, TB, 288 S., Simon & Schuster UK, 9.99€

Sixteen-year-old Kaye finds a white-haired young man of exotic appearance bleeding to death in a rain-drenched wood and saves his life. From that moment nothing in her life will ever be the same. Soon she is plunged into an inhuman world of conflict and betrayal, with a sacrifice -- hers -- and a kingdom as the prize. Cleverly combining romance with the resonance of myth, Holly Black masterfully evokes the dark heart of her conjured realm where Kaye must fight for her lover and her survival -- a place of wonder, to be sure, but also of trickery, decadence, brutality and blood. (Verlag)

Schon als kleines Kind hatte Kaye drei ganz besondere Freunde. Drei Feen, die nur sie allein sehen konnte und die dann eines Tages spurlos verschwanden. Jahre später findet Kaye heraus, dass die drei nicht etwa ihrer kindlichen Phantasie entsprungen sind, sondern tatsächlich existieren. Und dass sie selbst als Kind mit einem menschlichen Kind vertauscht und ihrer jetzigen Mutter untergeschoben wurde. Denn Kaye ist eine der Faerie - eine Pixie. Mit Magie kann sie ihr wahres, elfenhaftes Aussehen verschleiern, aber als sie ihre Tarnung zunächst fallen lässt, wird der Unseelie Court auf sie aufmerksam und fordert Kaye als Opfer für ein uraltes Ritual. 
Als wären das nicht schon genug Probleme, trifft Kaye auch noch den Elfenritter Roiben, der an die Königin des Unseelie Court gebunden ist. 
Er wird nicht nur derjenige sein, den Kaye als einzige Chance sieht, ihr Leben zu retten, sondern auch der, an den sie ihr Herz verliert.

Mir gefällt der Stil von Holly Black unheimlich gut. Schon allein die Tatsache, dass nicht sofort klar ist, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Eigentlich ist nicht einmal sicher, dass es wirklich diese Unterscheidung in Gut und Böse gibt. Alles scheint zwischenzeitlich in sehr düsteres grau zu verschwimmen. 
Als ich gesehen habe, dass "Tithe" nur der erste Teil der Erzählung um Kaye und Roiben ist, musste ich mir gleich auch die Fortsetzung kaufen. 
Allerdings endet "Tithe" so, dass man auch nach diesem Teil aufhören kann. 

Wirklich tolle Urban Fantasy mit Grusel, Romantik, Witz und Action!

°.: Lesen - Tag 7 und Tag 8 :.°


Ein Buch, das dich an jemanden erinnert


Oh, da gibt es mehr als eins. Aber mir ist jetzt als Erstes "Plan B" eingefallen, das ich in Neuseeland von Miss Bailey's geschenkt bekommen habe. Normalerweise lese ich solche Bücher überhaupt nicht, aber ihre Begeisterung ist auf mich übergesprungen und es war das absolut perfekte Timing, dieses Buch zu lesen. 
xox an meine Miss Bailey's - Miss you heaps, my friend!

Barr - "Plan B"


Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert

Das Aktuellste ist wohl "Skulduggery Pleasant". Der erinnert mich an Seckbach und die wüsten Albträume, die ich nach einer halben Nacht "Buchfressen" hatte. :D Großartige Reihe!

Landy - Skulduggery Pleasant, Der Gentleman mit der Feuerhand