Seiten

Freitag, 30. Juli 2010

*.: Jo Nesbo - Headhunter :.*

Zusammenfassung:
Roger Brown ist gefragter Headhunter. Wer von ihm ausgewählt wird, ist der absolut beste für den Job. Was jedoch weder seine Klienten, noch die Jobbewerber ahnen: Das große Geld verdient er mit Kunstdiebstählen. Bei den Gesprächen horcht er die Bewerber aus und stiehlt später deren Kunstwerke, um sie auf dem Schwarzmarkt verkaufen zu lassen.
Grund dafür sind die Schulden, die seine geliebte Frau mit ihrer schlecht laufenden Galerie immer weiter in die Höhe schießen lässt. Das luxuriöse Haus, die zwei Nobelkarossen, die Vernissagen ohne verkaufte Kunstwerke... das alles treibt Brown immer weiter auf den finanziellen Ruin zu.
Bis er eines abends den Geschäftsmann Clas Greve kennenlernt. Der scheint für Brown der Ausweg. Den Greve ist nicht nur die perfekte Besetzung für eine hoch dotierte Stellung als Firmenboss, die Brown vermitteln soll, sondern besitzt auch ein lange als verschlossen gegoltenes Gemälde von Rubens.
Brown schafft es, den Rubens zu stehlen, hat aber den Gegner, den er nun in Greve gefunden hat, um Einiges unterschätzt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der so mancher (Un-)beteiligte auf der Strecke bleibt.
*************************
"Headhunter" ist der erste Roman, den ich von Nesbo gelesen habe. Über seine Krimis wusste ich nur, dass sie so spannend wie brutal sein sollen. Daher habe ich mich an seinen neuen Thriller zuerst nur mit Widerwillen heran getraut. Umso überraschter war ich, als das Buch mich sofort gefangen nahm und ich innerhalb von zwei Tagen diese 300 Seiten lesen musste. "Headhunter" ist spannend und überzeugt mich vor allem durch sein absolut überraschendes Ende. Natürlich ist auch die Sympathie, die man zu Brown aufbaut, genauso wichtig, wie der gute und klare Schreibstil, aber vor allem das Strickmuster des Thrillers hat mich überzeugt.
Der Thriller ist auf jeden Fall empfehlenswert und macht Lust auch die Krimis von Jo Nesbo zu lesen.

Montag, 26. Juli 2010

.:° Drawing - Astonished °:.

Das Bild ist als reine Übung entstanden. Ich werde an einer Aktion teilnehmen, bei der man Männer zeichnen soll. Es wird ausdrücklich gewünscht, Männer als echte Männer (echte Kerle?) darzustellen. Also keine Bi-Shonen, bei denen man nicht sicher ist, ob sie Männlein oder vielleicht doch Weiblein sind. Ich war mir nicht zu 100% sicher, ob ich einen... Kerl zeichnen kann. Aber es war eine gute Ausrede, mal wieder die Pastellkreiden auszupacken und außerdem einen (halb-?)nackten Ginger zu malen. Leider sind die Augen zu groß und weiblich geworden. Ich habe die falschen Stifte für die Outlines verwendet. Werd ich nächstes Mal anders machen. Aber die Schatten find ich ganz gut. Auch wenn sie sogar noch dunkler sein könnten.

Materialien:
  • Tuschestifte (Outlines)
  • Filzstifte (Haare, Flügel)
  • Pastellkreiden
  • weißer Buntstift
  • Radiergummi :D

Samstag, 24. Juli 2010

.:° Drawing - Underwaterworlds °:.

Leider hat der Scan die Farben gefressen. Die leuchten im Original richtig schön. Drei Themenkarten für das Kakao-Treffen in zwei Wochen in Stuttgart! Ich freu mich schon total drauf! ^^

**° Midsomer Murders °**


Im deutschen TV bekannt (oder vielmehr wenig bekannt) als "Inspektor Barnaby" habe ich die Serie wieder ausgegraben und gucke mich gerade durch Season 9, in der Mr. Jones (siehe Bild oben) Mr. Barnaby assistieren darf.
Die beiden ermitteln in einer (für mich) urenglischen Gemeinde namens Midsomer und sind mindestens jede Woche mit der Aufklärung eines mehr oder weniger brutalen Mordes beschäftigt. 
Mir gefällt die Serie deswegen ausnehmend gut, weil sie so unglaublich Englisch wirkt. Midsomer besteht aus lauter kleinen Dörfern, mit niedlichen Cottages, in denen Leute leben, deren größte Sorge oberflächlich darin besteht, ob Digitalphotos für den nächsten Wettbewerb der Gemeinde zugelassen werden. Natürlich ist auch ein wenig Witz dabei, aber hauptsächlich wird die Ermittlung vom Charme der erdachten Personen und vor allem auch Mr. Barnaby himself getragen. 
Göttlich und nur zu empfehlen für melancholische Herbsttage mit heißem Kakao. Und unbedingt im Englischen Original ansehen!

Freitag, 23. Juli 2010

.:* Drawing - BuMa *:.

BuMa - Libellenfee

Nach meinem halben Misserfolg mit dem Nixen-Bild, hab ich mich am gleichen Abend noch an was Kleines gesetzt. Ich wusste gar nicht so richtig, was dabei rauskommen soll. Aber die kleine Fee mit den Libellenflügeln und dem süßen Lächeln gefällt mir ganz gut.

Materialien:
  • Touch Marker
  • Glitzergelstifte
  • Schwarze Fineliner
PS: Die kleine Elfe ist übrigens noch zu ertauschen. Einfach hier per Kommentar melden.

.:° Dublin 12. - 16.7. °:.

Dublin 12. - 16.7.2010
Soso, Irland...
Einmal wieder im Dreamteam - also mit Steph - unterwegs. Es war schon ein einzigartiges Projekt, sich nicht etwa irgendwo in der Mitte in good old Germany zu treffen, sondern von zwei verschiedenen Flughäfen Richtung Dublin zu starten. Konnte nur schief gehen.
Der Flieger aus Frankfurt war sogar 20 Minuten schneller, als eigentlich vermutet. Keine Ahnung, ob er Rückenwind hatte oder der Pilot vielleicht mehr Gas gegeben hat. Ich war auf jeden Fall froh um meine kommunikative Nachbarin, die mich über die Turbulenzen hinweg gelabert hat. Thank you!
Sicher auf dem Flughafen war ich dann mit meinen Flip-Flops, Spaghetti-Shirt und Shorts irgendwie nicht passend angezogen. Wetterbericht Dublin: 16°C und Regen. Da ich nur mit kleinem Koffer reise, konnte ich schnell in der bald zu renovierenden Flughafentoilette verschwinden ("Take a wee look at how the place for the wee will look") und mich umziehen. Dass Stephs Flieger dann über 1,5h Verspätung hatte, war Pech.
Dublin empfing uns mit echtem Bilderbuch Irland-Wetter. Regen und kühle Temperaturen, über die ich mich diebisch gefreut habe!
Und natürlich mussten wir uns auf echte Touri-Weise bewegen. Von Christ Church Cathedrale zum Museum, in dem zur Zeit eine Viking- und Mittelalterausstellung gezeigt wird. Als man dort durch's Pestviertel laufen konnte, hätte ich fast wieder irgendjemanden vor Panik geohrfeigt - Amsterdam ist Schuld! Danach ging's zur Stärkung und zum Shopping in die nahe gelegene Innenstadt. Am nächsten Tag war mehr Shopping und eine BusTour angesagt. Super, nach dem Besuch im National History Museum eine Weile zu sitzen.
Das Museum kann ich übrigens nur jedem empfehlen, der was für angestaubte Tiere übrig hat. Klingt so krass, wie es in Wirklichkeit ist. Hat aber auf jeden Fall seinen eigenen Charme. Vor allem, wenn man sein Latein mit den kleinen Namensschildern an jedem Exponat verbessern will oder - wie ich - ewig vor der Insektensammlung rumstehen möchte.
Die Guiness-Brauerei haben wir (hauptsächlich wegen des Eintrittspreises) ausgelassen, aber dafür hatten wir eine lustige Führung auf dem Gelände des Trinity College. Dort möchte man sehr gerne studieren, auch wenn angeblich Geister selbst am hellichten Nachmittag umgehen.
Das Highlight war natürlich, die liebe Maafin wieder zu treffen, die uns ein unglaublich cooles Pub gezeigt hat. Es war eher französisch und erinnerte mich an eine fantasy-underground-Kneipe... aber, was will man mehr?!
Fazit: Dublin war nett zu uns, überraschte mich nicht unbedingt mit seinen teuren Preisen, weil ich mal in München gewohnt habe und ist auf jeden Fall eine kleine Reise wert! Schirme kann man daheim lassen, weil es zu windig ist, aber ein großer Koffer muss mit! => Ich hab' schon wieder zu viele Bücher gekauft! ^^

.:° Drawing - Mermaid °:.


Ich habe mir ein Vorbild an Carrie genommen, die sich vorgenommen hat, jeden Monat neben den vielen kakao-Karten auch ein detailiertes Bild im größeren Format zu machen.

Hier ist mein erstes Bild. Und auch wenn ich mit dem Wasser im Hintergrund überhaupt nicht zufrieden bin, freue ich mich doch über die Nixe und die vielen Fischlein! ^^

Materialien:
  • Touch Marker
  • Glitzergelstifte
  • schwarze Fineliner
  • Metallgelstifte (silber)


.:° Kakao - To Do °:.

Ich habe auf jeden Fall noch Tauschplätze frei und freue mich über Anfragen! Natürlich auch, wenn ihr eine meiner freien Karten ertauschen möchtet.
.:~ To Do ~:.
1. STA-Karten Treffen Stuttgart - Unterwasserwelten
2. Wunschkakao für MLang - Trickster I
3. Wunschkakao für Bienchen - Cute
4. Wunschkakao für Grotesqua - Eruka
5. Wunschkakao für Sa-Pi

.:° OC °:.

Name: Even Silaby

Alter: 24

Aussehen: Even ist hoch gewachsen, wie alle Frauen ihrer Familie. Ihre hellen, fast weißen Haare, deren Spitzen sich ins Hellblaue verfärben, trägt sie halblang. Ihre Hautfarbe würde normalerweise als bleich bezeichnet werden, aber meistens sind ihre Wangen rosig und schwächen den Eindruck in Kombination mit ihren hellgrauen Augen und dunklen Wimpern ab.
Seit sie den Auserwählten in ihre Ebene/Welt gebracht hat, prangt eine dünne, inzwischen recht gut verheilte Narbe an ihrem linken Augenwinkel, die ihre Sicht manchmal ein wenig einschränkt.

Fähigkeiten: Bereits seit ihrem achten Lebensjahr lebt Even im Turm der Elemente und wird dort auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet. Sie ist die Wächterin des Elementes Luft und kann aus diesem Element fast greifbare Dinge formen oder mit ihm Nachrichten übermitteln. Außerdem ist es ihr für sehr kurze Zeiträume möglich, die Luft zu einer Art Segel zu verdichten, mit Hilfe dessen sie wie mit einem Gleitschirm fliegen kann.

Charakter: Sie ist meist ruhig und ausgeglichen, kann aber auch anders, wenn die Situation es erfordert.
Even hat kein Problem damit allein zu sein, aber die Gesellschaft Anderer liegt ihr wesentlich mehr. Außerdem hat sie gern ihre Augen und Ohren überall, um jederzeit informiert zu sein.

.:° OC °:.

Name: Paige Ferguson

Alter: 27

Beruf(e): Bedienung im 'Fass' einer bekannten Kneipe in der 'World Underneath'. Dort singt sie ab und zu, wenn mal jemand ausfällt. Aber das meiste Geld verdient sie mit kleinen und größeren Diebstählen. Leider liegt in diesem Nebenerwerb auch ihr größeres Talent.

Fähigkeiten: Paiges Vater war ein Feuerdämon, ihre Mutter ein Mensch. Von beiden hat sie viel geerbt. Normalerweise hat sie das Aussehen eines normalen Menschen, doch sie kann rote Schuppen mit schwarzen Mustern (auf dem Rücken) überall an ihrem Körper wachsen lassen. Außerdem kann sie sich selbst in Feuer aufgehen lassen und auch ihre nähere Umgebung. Allerdings hat sie das nicht immer hundertprozentig unter Kontrolle. Es kommt ganz auf ihre derzeitige Gefühlslage an.

Aussehen: Paige ist nicht sonderlich groß. Zumindest an den Maßstäben der World Underneath gemessen. Sie ist ca. 1,70m und recht schmal gebaut. Ihre Haare sind lang und schwarz, was ihr ihm Zusammenspiel mit den dunklen Augen und Teint einen südländischen Touch verleiht.

Charakter: Sie lacht gern, wenn sie die Gelegenheit dazu hat und ist um eine schlagfertige Antwort nicht verlegen. Der erste Eindruck ist meist der einer oberflächlichen, freundlichen Frau. Dieses Image pflegt Paige auch allzu gern. Allerdings kann sie auch ernsthaft und fürsorglich sein, wenn sie sich einem anderen Menschen (oder anderen Wesen) verbunden fühlt.

Beziehungen: Fest vergeben an den Tiger-Gestaltwandler Ryon Tuwa (by Darklover).

.:° Likes °:.

Ganz besonders freue ich mich über Bilder von meinen OCs (siehe Extraseite hier im Blog)! Aber mit Folgendem macht man mir auf jeden Fall auch eine Freude:
1. Styles:
  • Schleifen, Rüschen, Schnörkel
  • mittelalterlich
  • Halloween: Farben, schwarze Katzen, Kürbisse, Fledermäuse usw.
2. Fantasy
  • Drachen - die alten Echsen => eher selten die kleinen, niedlichen Zuckerviecher
  • Feen - mit jeder Art von tollen Flügeln
  • Elfen - da aber auch eher die kampfeslustigen
  • Meerjungfrauen/Meermänner
  • Dämonen - nicht zuuu blutig, aber düster dürfen sie natürlich sein; mit Hörnern
 3. Manga
  • allgemein: Magical Girls, Hexen, Magier
  • Magic Knight Rayearth
  • Soul Eater - Eruka, Soul, Maka
  • One Piece - Sanji, Zorro
  • Sailor Moon - Amy, Rei, Amazonen - Quartett, Helios
4. TV-Serien/Comics
  • Thundercats
  • Batman & Robin - Robin, Poison Ivy, Harley Quin
  • The Flash - Barry oder Wally
  • JLA - Flash, Hawkgirl, Wonderwoman, Black Panter
  • Regina Regenbogen
  • My Little Pony
5. Farben
  • grün, orange, lila - alles gern in Kombination mit Schwarz/grau
  • Glitzer! (Ich weiß, das ist keine Farbe... Trotzdem!)
6. Haare
  • Bei Männern jederzeit ROT und weiß mit irgendwelchen farbigen Strähnchen. Ob nun blau, grau oder grün... egal. Und eher kurze als lange Haare. Kommt aber auf den jeweiligen Chara an.
  • Bei Mädels - vollkommen egal, freu mich über alle interessanten Farben
Hey ya!
Herzlich willkommen auf meiner Seite. Es freut mich, dass du hierher gefunden hast.
Diese Seite ist im Rahmen meiner Aktivität auf den Seiten kakao-karten.de und animexx.de entstanden. Das kann man auch an den Themen (links) sehen, denke ich.
Über kakao-Tauschanfragen freue ich mich immer und noch sind meine Bilder nicht so beliebt, dass lange Wartezeiten entstehen.
Ich freu' mich auf Nachrichten, Kontakte... Vorschläge. ^^
Regnerische aber trotzdem schöne Grüße!
manekineko